Institut für angstfreie Wissenschaft  
Therapie, Persönlichkeit und Sexualität der Menschen  
(IAW)  

Penis captivus

Kann mein Penis während des Geschlechtsverkehrs eingeklemmt werden?

Das sogenannte „gefangene Glied“ geistert selbst in Professorenhirnen mancher Mediziner, die von einem Fall in der Klinik hörten, wo das arme Paar mit Tatüü-Tata schmerzvoll eng umschlungen auf der Bahre in die Notfallambulanz kommt. Zwar können sich die ringförmigen Scheidenmuskeln der Frau bei Schmerzen oder Angst so krampfhaft zusammenziehen, daß ein Scheidenkrampf das Eindringen des Penis unmöglich macht. Aber selbst, wenn er in seiner ganzen Pracht eingedrungen ist, bevor plötzlich ein Scheidenkrampf kommt, würde er sich flutschend herausgleitend verdünnisieren. Wie jeder Spuk hat auch dieser seine originelle Geschichte aus richtiger Beobachtung und falschen Schlüssen. Koitierende Hunde, die jaulend versuchen, voneinander loszukommen, haben einen penis captivus. Der Penis des Rüden wird an der Eichel wie eine Kugel dick, was selbst dem „potentesten“ Mann nicht gelingen wird. Und daher auch kein gefangenes Glied bei uns Menschen.
Übrigens stammt die Sitte, im Revers des Anzuges eine Nadel angesteckt zu haben, von dieser Angst. Der gerade frisch gebackene Ehemann sollte bei auftretenden Schwierigkeiten im Bett schnell zu seiner Jacke greifen und in höchster Not der Dame des Herzens in den Allerwertesten pieksten.
Au weia...

Startseite
Leistungen
Biografie
Lehrbuch
Liebe
Lexikon
Fragen
Originelles
Spezielles
Links | Kontakt | Honorare | Impressum